Ausflug in die Holzmanufaktur – Hortkinder berichten

Ausflug in die Holzmanufaktur Eichwalde

Im November 2019 machte die Handarbeits-AG des Hortes Bunt-Stifte in Eichwalde einen Ausflug in die ortsansässige Holzmanufaktur.
In der AG beschäftigen sich die Kinder mit der Verarbeitung verschiedener Materialien zur Herstellung schöner Sachen. Dabei wird natürlich auch mit Holz gearbeitet. Schon seit die Leiterin der AG den Stand der Holzmanufaktur beim Rosenfest Eichwalde sah, wünschte sie sich einen Anlass zur Kooperation. Dieser bot sich durch die AG und das Ziel, den Kindern echtes Kunsthandwerk näher zu bringen.
Nico empfing die Gruppe von Kindern der 3. und 4. Klasse in ihrem Garten, in dem jede Menge gesammeltes Holz auf Inspiration und Weiterverarbeitung wartete.
Von dort aus ging es in den Keller. Dort lagen Holzstücke, Perlen und Bänder vorbereitet, um von den Kindern zu Lesezeichen verwandelt zu werden. Es wurde geschliffen, gewachst, gefädelt und geknotet. Sogar ein Lötkolben kam zum Einsatz, damit die fertigen Lesezeichen mit dem jeweiligen Namen des Kindes verziert werden konnten. Zum Schluss hielt jedes Kind stolz ein Papiertütchen mit seinem Werkstück in den Händen. Im Anschluss besah sich die Gruppe noch den Verkaufsraum im Erdgeschoss. Zweiundzwanzig Hände befühlten die kleinen Kunstwerke aus Holz. Alle standen mit großen Augen vor den Auslagen und nahmen sich vor, am Wochenende mit ihren Eltern zurückzukommen. Mit lautstark ausgedrücktem Bedauern mussten die AG-Kinder den Rückweg antreten. Die Kinder waren begeistert von dem Ausflug. Einige fanden schon die Tatsache großartig, allein nach Hause gehen zu dürfen. Andere waren glücklich, bereits die ersten Weihnachtsgeschenke gefertigt zu haben. Allen gefiel der Ausflug ausgesprochen gut und die Kinder sagten im Nachhinein:

„Mir hat gut gefallen, dass man sich auch Sachen reservieren konnte. Und dass Nico so nett war.“

„Mir hat alles besonders Spaß gemacht. Ich fand es eine gute Idee.

Anneli Roth       

 

zurück